Atlantiküberquerung und Iguazu

Zurueck zur Reiseseite

Atlantiküberquerung von Las Palmas nach Buenos Aires

Nachprogramm zu den Iguazu Wasserfällen

vom 18.10.2013 bis zum 9.11.2013

Atlantik

Am 18.10.13 bin ich früh von Frankfurt nach Las Palmas geflogen.
Wie immer gut organisiert stand jemand von Hurtigruten am Flughafen und sammelte alle Leute ein, die auf Tour mit der Fram gehen sollten.
Nach kurzer Fahrt war auch schon unser Schiff in Sicht.

Atlantik

Um 20 Uhr war dann Start der Atlantiküberquerung.
Da ich auf der Fram noch nie gefahren bin, mußte ich mir das Schiff erstmal angucken.

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Ein tolles Gefühl wieder in See zu stechen. Es waren nur 29 Passagiere an Bord und ca. 70 Mann Besatzung.

Atlantik

Der große Luxus bei so wenigen Passagieren war, dass wir uns alles Mögliche ansehen konnten.
Also nicht nur die Brücke sondern auch die Küche und den Maschinenraum!!!

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Rettungsübungen mussten auch sein....diese hier für die Besatzung.

Atlantik

Atlantik

Es folgten wunderschöne Tage auf See.

Hier zum anklicken ein kurzes Video.

Atlantik reisen

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Das Wetter wurde schöner und die Temperaturen kletterten höher und höher auf knapp 30 Grad Luft und Wassertemperatur!!!

Atlantik

Unser Schiffsungeheuer auch immer mit dabei......ist aber nicht echt.

Atlantik

Aber auch echte Tiere besuchten uns.

Atlantik

Atlantik

Dieser Vogel fuhr 2 Tage mit uns.

Atlantik

Ich hatte das übergroße Glück sogar 2 x Delfine zu beobachten und zu knipsen.

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Am 24.10.13 sind wir dann über den Äquator gefahren und man hat fast gar nichts gemerkt...

Atlantik

Am folgenden Tag kam dann die Äquatortaufe!!!
Für uns Passagiere noch recht harmlos, aber die Erstüberquerer der Manschaft mußten ran.

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Natürlich hatten wir wunderschöne Sonnenauf- und Untergänge.

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Zusammen mit der Mannschaft fanden auch jede Menge Unternehmungen statt.
Schiffsolympiade, Bingo usw. und es war für jeden etwas dabei.

Atlantik

Atlantik

Meinen Zeichenblock hatte ich auch eingepackt.
Leider war die Zeit zu kurz, aber ein paar Zeichnungen sind es doch geworden.

Atlantik

Atlantik

Es war wunderschön entspannend einfach nur an Deck zu sitzen und dem Wasser zuzusehen.

Atlantik

Atlantik

In der Nacht zum 1.11. haben wir eine super Halloween Party gefeiert.
Vorher durften wir die Deko dafür basteln.....

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Am Abend dann die Party mit Verkleidung. Natürlich nur wer mochte...
Es waren echt grauselige Sachen dabei und das beste Kostüm wurde prämiert.

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Die zweite Hälfte der 16 Seetage war dann etwas mehr Wind, was zu angenehmeren Temperaturen führte.
Ab und zu kam am Abend auch ein kurzer Regenschauer, was auch sehr erfrischte.

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Ganz wenige Schiffe haben wir unterwegs getroffen.

Atlantik

Atlantik

Viel zu schnell gingen die 16 Seetage vorbei und der Abschiedsabend kam.

Atlantik

Am 3.11.13 kam dann Buenos Aires in Sicht.
Ein paar der Passagiere fuhren dann noch weiter in die Antarktis.
Der Rest verbrachte noch ein paar Tage in Buenos Aires.
Für mich ging es dann weiter ins Landesinnere nach Iguazu zu den Wasserfällen.

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Aufwiedersehen FRAM.....wie immer wird das nicht meine letzte Reise mit Hurtigruten gewesen sein.

Atlantik

In Buenos Aires hatte ich nur 1 Übernachtung, weil es am nächsten Tag weiter ging nach Iguazu.
Ich hatte aber gleich einen Ausflug ins Tigre Delta gebucht und das ging gleich am Pier los.
Ein Bus holte uns ab und wir fuhren nach Tigre.
Da gingen wir auf ein kleines Boot und fuhren durch das wunderschöne Delta bei herrlichem Wetter.

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Danach ins Hotel und ein kurzer Gang durch Buenos Aires.

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Am Vormittag ging es mit dem Flugzeug weiter nach Iguazu auf der argentinischen Seite.

Atlantik

Das Hotel war einfach traumhaft gelegen.

Atlantik

Atlantik

Wir waren nur 4 Personen für dieses Nachprogramm.
Ein englisches Ehepaar vom Schiff und eine deutsche Frau.
Wir Vier waren ein gutes Team und hatten viel Spaß.
Am ersten Tag ging die Tour durch die brasilianische Seite der Wasserfälle.
Der zweite Tag führte durch den argentinischen Teil.

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Am letzten Abend dann noch ganz in der Nähe vom Hotel nur die Straße hoch: DAS!!

Atlantik

Nach zwei Übernachtungen in Iguazu ging es zurück nach Buenos Aires.
Hier hatte ich zwei Tage Zeit um mir die Stadt anzusehen.
Ich war wirklich erstaunt, wie viel gebaut wurde nach meinem letzten Besuch.
Das Gegenüber von Alt und Neu ist auch sehr spannend.

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Atlantik

Weihnachten wirft auch hier seine Schatten voraus....

Atlantik

Atlantik

Am Ende der Av. Florida bin ich wieder in den Park.
Spannend fand ich wieder den Hundeauslauf dort.
Der große Baum ist ein Gummibaum!!!! Gibt es ja auch bei uns, nur etwas kleiner.

Atlantik

Atlantik

Dann am 8.11.13 kam der Abschied von Südamerika.
Am Abend startete der Direktflug nach Frankfurt.

Atlantik

Die Reise war wieder ein Traum und hätte viel länger dauern können.
Aber "nach der Reise ist vor der Reise"

Zurueck zur Reiseseite

Seitenanfang